Treffpunkt für die BERNER Wirtschaft

Von Niederwangen in die Welt: DER UNTERNEHMERANLASS zu Gast bei mb-microtec

Wie funktioniert eine erfolgreiche, internationale Expandierung? Und welche Vor- und Nachteile bringen verschiedene Internationalisierungsformen mit sich? Am Donnerstag, 23. Januar 2020 steht in Niederwangen das Thema “Internationalisierung aus der Idylle” im Fokus. mb-microtec, die Berner Entdeckerin und Erfinderin der Selbstleuchttechnologie trigalight, fungiert als Gastgeberin des alljährlichen Unternehmeranlasses und lädt zum Wissens- und Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten ein.

1969 in Niederwangen bei Bern gegründet, ist die Schweizer Firma mb-microtec heute globale Marktführerin in der Entwicklung, Herstellung und Produktion von selbstleuchtenden Gaslichtquellen unter dem Markennamen trigalight. mb-microtec exportiert rund 90 Prozent ihrer Güter, die gesamte Entwicklung und Produktion findet aber nach wie vor unter einem Dach in der Geburtsregion in Niederwangen statt. “Die Schweiz ist der ideale Wirtschaftsstandort”, so mb-microtec CEO Roger Siegenthaler. “Politische Stabilität, gut ausgebildete Fachkräfte und daraus resultierende unendliche Möglichkeiten für die Entwicklung und die Produktion sind nur einige der Gründe, die für unser Land sprechen.”

Von Unternehmer für Unternehmer
Unter dem Motto “Dynamik aus der Idylle – mit lokalen Kräften global wirken” drehte sich am kommenden Unternehmeranlass am Donnerstag, 23. Januar 2020 alles um Fragen und Erfahrungen rund um die Internationalisierung von Unternehmen mit Sitz in der ländlichen Idylle wie beispielsweise Niederwangen bei Bern. DER UNTERNEHMERANLASS wurde 2012 von StiftungsZentrum.ch GmbH mit Sitz in Bern gegründet und lässt alljährlich Unternehmer und Experten zu Wort kommen. Damit wird eine Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter Einbezug von Jungunternehmen und Start-ups geschaffen. Neben praxisbezogenen Keynotes stehen bei der kommenden Ausgabe mit Gastgeberin mb-microtec auch eine individuelle Firmenbesichtigung und eine Uhren-Show der hauseigenen Uhrenmarke traser auf dem Programm. Neben CEO Roger Siegenthaler, standen Milo-Jonas Gasser, Geschäftsführer ASIC Robotics AG, Bernhard U. Bischoff, Geschäftsleitung Galerie Kornfeld AG, und Prof. Dr. Stefan Weber, CEO CAScination AG sowie Monika Walser, CEO und Teilhaberin, de Sede AG in Fachreferaten sowie in einer Unternehmerdiskussion Rede und Antwort stehen. Zusätzlich werden sie über ihre Internationalisierungserfahrungen berichten. “Wir freuen uns sehr, 2020 Gastgeberin des Unternehmeranlasses zu sein”, sagt Roger Siegenthaler. “Der Grossanlass bietet die perfekte Plattform für den Austausch und die Vernetzung zwischen gestandenen Berner Unternehmen mit unterschiedlichen Strategien, aber auch ausreichend Raum für die frischen Ansätze von jungen Start-ups.”

Der abschliessende Apéro steht ganz im Zeichen des Austausches zwischen den regionalen Unternehmen in einer ungezwungenen Atmosphäre – praxisorientiert und anders, ganz wie es sich der Unternehmeranlass zum Ziel setzt.